Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Hochwasserschutz am Rhein und Umsetzung des Integrierten Rheinprogramms (IRP) - Grünes Demokratieverständnis

KV-KA-LAND - 27.06.2019

Die Stellungnahme des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft zum Antrag „Hochwasserschutz am Rhein und Umsetzung des integrierten Rheinprogramms (IRP)“ (Drucksache 16/5521) fördert erneut bezeichnend das Demokratieverständnis grüner Klimaschützer zutage.

Hier vermerkt Umweltminister Untersteller (Grüne) unter anderem, dass die langjährigen Erfahrungen mit den Poldern in Altenheim gezeigt hätten, dass die „Ökologischen Flutungen“ wirksam seien und zur notwendigen Anpassung des Naturraums in den Rückhalteräumen führen, um die durch Hochwasser bedingten Beeinträchtigungen zu minimieren.

Auf die Frage, wie die Bevölkerung auf derartige Projektmaßnahmen reagiert, betont das Umweltministerium, dass die seit über 30 Jahren in Betrieb befindlichen Rückhalteräume Kulturwehr Kehl/Straßburg und die Polder Altenheim von der Bevölkerung und den Anliegergemeinden akzeptiert seien.

Abschließend bekräftigt Untersteller in diesem Kontext nachdrücklich, dass die Ertüchtigungsmaßnahmen der Rheinhochwasserdämme (RHWD) in der Bevölkerung fast immer positiv aufgenommen würden.

Interessant! Denn es gibt sie die Bürger, die gegen derartige „ökologischen Flutungen“ protestieren. Doch ihre Stimme hat im grün regierten Baden-Württemberg ganz offenbar kein Gewicht.

Die Folgen dieser „ökologischen Flutungen“ und die Reaktionen der Bevölkerung auf derartige Maßnahmen sind übrigens noch sehr wohl aus Elisabethenwört bekannt.

Wie auch immer. Eben dort nämlich wollten Bürgerinitiativen in Dettenheim und Philippsburg wie auch die beiden Gemeinden genau diese grünen Flutungspläne verhindern und plädierten für „gesteuerte Polder“, da unkontrollierte, permanente Flutungen von Naturschutzgebieten, die Untersteller verharmlosend als „ökologische Flutungen“ bezeichnet, nicht nur die in den vergangenen 200 Jahren entstandenen Strukturen der Natur und Umwelt am Rhein zerstören, sondern darüber hinaus den Menschen das Hochwasser unkontrolliert an die vorhandene Bebauung holt und Bauern ihre Existenz vernichtet. Für grüne Klimaretter alles kein Problem – ihre Existenz betrifft es ja nicht! So viel zum Demokratieverständnis grüner Ideologen.

„Im Interesse der betroffenen Bürger wende ich mich erneut ausdrücklich gegen ökologische Flutungen und für gesteuerte Polder“, so der Landtagsabgeordnete Dr. Rainer Balzer, „denn die existenziellen Anliegen der Menschen in diesem Land besitzen oberste Priorität!“

Hierfür steht die AfD!

Quellen:

Drucksache 16 / 5521

Drucksache 16 / 4043

Badische Neueste Nachrichten, 3.4.2018; 4.1.2019; 12.2.2019; Brettener Nachrichten, 9. 2.2019

https://bnn.de/lokales/hardt/die-buergerbeteiligung-gilt-als-gescheitert

https://bnn.de/lokales/bretten/andrea-schwarz-bezieht-position

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-KA-LAND - 08.06.2021

Corona-App „Luca“ – die digitale Staatssicherheit?

In der Volksrepublik China werden seit einigen Jahren alle Handynutzer mit einer Überwachungs-App ausspioniert. Diese Anwendung macht keinen Halt vor den intimsten...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 07.06.2021

Die Chor-Landschaft in Ba-Wü muss gezielt unterstüzt werden

Ich fordere eine gezielte Unterstützung zur Wiederbelebung der Chorlandschaft in Baden-Württemberg nach den Corona-Einschränkungen! Probenräume sollten...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 31.01.2021

Pharisäer in der Landespolitik?

Debatte im Landtag von Baden-Württemberg vom 27. Januar 2021 zur Änderung des Bestattungsgesetzes In bemerkenswerter Einstimmigkeit wurde im Landtag von Baden-W...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 02.12.2020

Dr. Rainer Balzer - Landtagskandidat für den Wahlkreis Bruchsal

Dr. Rainer Balzer, MdL wurde am Mittwoch, den 2. Dezember 2020 in Bad Schönborn unter der Leitung von Marc Bernhard MdB erneut zum Landtagskandidaten für den Wa...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 31.10.2020

Dr. Michael Blos - Landtagskandidat für den Wahlkreis Ettlingen

Die nächste Landtagswahl in Baden-Württemberg ist nicht mehr allzu fern (Wahltag ist der 14. März 2021). So freue ich mich, über das mir bei der Aufstellungsver...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 16.10.2020

Absage der Aufstellungsversammlung für den WK Bruchsal am 16.10.2020

Liebe Mitglieder, es ist meine Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass die morgige Aufstellungsversamlung für den Wahlkreis Bruchsal im Bürgerzentrum Bruchsa...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 06.10.2020

Andreas Laitenberger - Landtagskandidat für den Wahlkreis Bretten

AfD nominiert Andreas Laitenberger zum Landtagskandidaten Rund 24 Stimmberechtigte Mitglieder und mehrere interessierte Gäste hatten sich am 2.10.2020 in der Aul...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 08.07.2020

Für eine stabile Energieversorgung in Baden-Württemberg

Letztes Jahr habe ich gemeinsam mit Mandatsträgern aus dem Großraum Rhein-Neckar das Großkraftwerk Mannheim besucht. Es ist nicht nur das größte Steinkohlekra...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 04.07.2020

Gegen Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen

Sind es nicht immer dieselben, die "Gleichberechtigung und Vielfalt" propagieren und gleichzeitig "Diskriminierung und Ablehnung" praktizieren? Wenn es nach dem Wi...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 29.10.2019

Energieversorgung und Klimakatastrophe

Wir möchten Sie heute zu einem der Hightlights des Jahres einladen. Am 13. November 2019,  um 19:30 Uhr (Einlass  ab 19:00 Uhr) In der TSG-Gaststätte, Im Sportz...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 17.10.2019

„Volksbegehren Bienensterben“ macht Bauern zu Sündenböcken für Agrarpolitik

„Kann ein Volksbegehren, das Verbote und Freiheitsbeschränkungen fordert, vom Volk kommen?“ Diese Frage stellte der AfD-Landtagsabgeordnete und agrarpolitische...
right   Weiterlesen
KV-KA-LAND - 28.09.2019

AfD-Fraktionsvorstand bestätigt Mitgliedschaft von Doris Senger

Stuttgart (dpa/lsw) - Der AfD-Fraktionsvorstand hat die Mitgliedschaft der Landtagsabgeordneten Doris Senger in der Fraktion bestätigt. Dies sei einstimmig im V...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Unsere Themenflyer zur LTW 21: Bildung, Corona, Energie - Verkehr, Sicherheit

Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland

up