17-jähriges Mädchen von Afrikaner in Flüchtlingsunterkunft ermordet

Seit der 2015 durch Merkel eigenmächtig eingeleiteten und nach wie vor andauernden illegalen Grenzöffnung für hunderttausende, vor allem männliche muslimische und afrikanische Migranten, verzeichnet Deutschland Vergewaltigungen und Morde an Mädchen und Frauen in zuvor nie dagewesenem Ausmaß. Sogenannte „schutzsuchende“ männliche Migranten sind überproportional als Täter vertreten. Das sind Fakten- keine Fake News! Das festzustellen hat mit Populismus, Hate Speech oder Rassismus nichts zu tun! Rassismus, Menschenverachtung, Frauenverachtung und Hass in Reinkultur erleben wir aber bei den Tätern dieser bestialischen Verbrechen und bei denen, die dieses Täter verteidigen!

Doch Bürger, die aus Angst um das Leben ihrer Kinder und Eltern Kritik an dieser absolut verantwortungslosen Politik der merkelschen Regierung üben, werden von dieser als Rassisten diffamiert. Dieses Vorgehen hat Tradition und wird von allen Parteien, bis auf die AfD, mitgetragen.

Nun der nächste Fall: Ein vermisstes 17-jähriges Mädchen aus Unkel ist tot in einer Flüchtlingsunterkunft in St. Augustin bei Bonn aufgefunden worden. Am Sonntagabend hatten Feuerwehr und Polizei mit einem Großaufgebot nach dem Mädchen gesucht.

Der Mörder ist ein gebürtiger Kenianer mit BRD-Pass, der von der Polizei an seiner Anschrift in der Unterkunft festgenommen wurde. Der 19-Jährige hat den Mord zugegeben, die Staatsanwaltschaft bereits Haftbefehl wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen beantragt. Die Polizei hatte bereits 2015 wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs und Verbreitung pornographischer Schriften gegen den Afrikaner ermittelt. Entsprechende Informationen des WDR bestätigte ein Sprecher der Polizei.

Aber diese Regierung ist weit davon entfernt Abhilfe zu schaffen. Ganz im Gegenteil: Mittels Migrationspakt und Flüchtlingspakt, einer Hydra, die von allen Parteien, außer der AfD, vehement angenommen wird, öffnet diese Regierung in nie dagewesenem Ausmaß Tür und Tor für Millionen kulturfremder Migranten aus aller Welt, vor allem aus islamischen und afrikanischen Staaten.

Wenn diese beiden Pakte im Dezember von Angela Merkel persönlich unterzeichnet werden, war all das, was bereits geschehen ist, erst der Anfang. Frau Merkel weiß das sehr wohl. Sie liefert in vollem Bewusstsein die Menschen dieses Landes ans Messer. Ihr ist es u.a. durch Gleichschaltung der Staatsmedien gelungen, Inhumanität als Humanität zu verkaufen.

Die AfD fordert wiederholt nachdrücklich den sofortigen Stopp von Migrations- und Flüchtlingspakt. Sie fordert die umgehende Ausweisung illegaler und straffälliger Migranten in ihre Herkunftsländer zum Schutz der Kinder, Frauen und Männer in Deutschland. Darüber hinaus die Rückführung von Migranten in wieder befriedete Gebiete, den Stopp der Familienzusammenführung in Deutschland. Migranten müssen in ihren Herkunftsländern wieder zusammengeführt werden, sobald diese befriedet sind! Die AfD fordert die Schließung der Grenzen!

Die AfD ist die einzige Partei in Deutschland die für die Sicherheit und das Recht der Bürger in diesem Land kämpft. Daher ist die AfD die einzige Alternative für Deutschland!

https://www1.wdr.de_Nachrichten_Rheinland_Sankt Augustin: Verdächtiger gesteht, 17-Jährige in Unterkunft getötet zu haben

www.general-anzeiger-bonn.de_Region_Sieg und Rhein_Sankt Augustin_Vermisste 17-Jährige in Sankt Augustin tot aufgefunden